Präventive Hilfen und Beratung in kritischen Lebensphasen

20. November 2019
08:30 Uhr – 17:00 Uhr

Unsere Lebensspanne lädt uns immer wieder zu Reflexionsphasen ein. Am Lebensende stellen sich die Fragen zur eigenen Würde, Selbstbestimmung und Autonomie häufig mit enormer Intensität und Tragweite. Diesen Fragen stellen sich nicht nur der betroffene Mensch, sondern auch sein soziales Umfeld und die professionellen Helfersysteme.
Was macht jetzt (noch) Sinn?
Was tut mir wohl und was will ich nun?
Worauf kann ich mich in der Beziehung mit den Zugehörigen und Professionellen verlassen?
Die Antworten auf diese und viele andere Fragen sind so einzigartig, wie der Mensch selbst, der sie sich und anderen stellt.
Gemeinsam nach Antworten suchen ist auch Wunsch und Ziel dieses Fach-tages. Im DIALOG sein – zuhören – nachdenken – sich gegenseitig anregen, das sind Möglichkeiten an diesem Fachtag. Die Experten aus verschiedenen Kontexten, lassen Sie teilhaben an den Erfahrungen und geben vielfältige Anregungen, ohne vorschnelle Lösungen anzubieten.

Programm:
08:30 Uhr Öffnung des Tagungsbüros
09:00 Uhr Eintreffen bei Kaffee und Tee
09:30 Uhr Begrüßung und Eröffnung des Fachtages
Andrea Rose M.A. – Sprecherin der DGSF-Fachgruppe Pflege: systemisch {pflegen – betreuen – begleiten} beraten
Prof. Dr. Renate Zwicker-Pelzer, Mitglied der DGSF-Fachgruppe Pflege: systemisch {pflegen – betreuen – begleiten} beraten
Grußworte:
Grußworte aus dem Vorstand der DGSF
Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Rektor der Philosophischen Fakultät an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV)
10:10 Uhr Vortrag
„Prävention im Sozialraum – frühzeitig da sein für ein selbstständiges Leben im Alter“ Univ.-Prof. Dr. Frank Weidner, Pflegewissenschaftliche Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV)
11:00 Uhr Vortrag
„Systemische Perspektiven in der Pflege“ Irene Hössl, Katholischer Pflegeverband e.V.
11:50 Uhr Präsentation der Workshops: Einführung in die Kernbotschaften der Konzepte durch die Experten
12:45 Uhr Mittagspause und persönliche Wahl des Workshops am Nachmittag
14:00 Uhr Workshopangebote
A: Advance Care Planning (ACP) Susanne Kiepke-Ziemes, Mitinitiatorin und Trainerin: GVP – mit Aachener Modell beraten
B: Gemeindeschwester Plus Sabine Scriba, Fachkraft im Projekt
C: Behandlung im Voraus planen – Implementierung im stationären Kontext Günther Schlott, EVIM – Evangelischer Verein für Innere Mission in Nassau
15:30 Uhr Kaffeepause / Gespräche mit weiteren Experten
16:15 Uhr Vortrag
„Es gibt ein Leben vor dem Tod: gute Gründe für frühe Orientierung eigener Lebenswünsche und Ziele“ Dr. Henning Scherf, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, a.D.
17:00 Uhr Verabschiedung

Anmeldung
Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihre Anmeldung (bis zum 10. November 2019) unter: koblenz@istn-online.de
Tagungsgebühr: 65,00€, Tagungsgebühr für DGSF-Mitglieder: 55,00€
Verbindliche Anmeldung nach Überweisung der Tagungsgebühr auf folgendes Konto:
ISTN Koblenz
IBAN DE33 5605 1790 0010 303030
BIC MALADE51SIM
Stichwort „Vallendar“

Tagungsort: Phil.-Theol. Hochschule Vallendar (PTHV), Pallottistr. 3, 56179 Vallendar

Weitere Informationen zur Anmeldung und Kosten finden Sie hier im Flyer

 

 

Stefanie Fein

Philosophisch-Theologische
Hochschule Vallendar (PTHV)
Rektorat
Pallottistr.3,
56179 Vallendar

Tel.: +49 261 6402-255
Fax: +49 261 6402-300
E-Mail: sfein@pthv.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Außerdem geben wir mit Ihrer Zustimmung Informationen an unsere Partner für Soziale Netzwerke, externe Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz.

Impressum