Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK

Für die Würde des Menschen in die Bresche springen! Mit Kopf, Herz und Hand: der Lebenseinsatz von Pater Richard Henkes

16. Mai 2019
19:00 Uhr – 21:00 Uhr

Einladung zur Ringvorlesung der PTHV

Auch im akademischen Jahr 2018/19 bietet die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) wieder eine fakultätsübergreifende Ringvorlesung für die interessierte Öffentlichkeit an. Dieses Mal geht es um das Thema: „Mensch – Bild – Würde“. Wir möchten Sie herzlich einladen. Alle Referentinnen und Referenten lehren an der PTHV. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, der Eintritt ist frei. Am 16.05.2019, um 19.00 Uhr, findet die Ringvorlesung mit einem Vortrag zum Thema „Für die Würde des Menschen in die Bresche springen! Mit Kopf, Herz und Hand: der Lebenseinsatz von Pater Richard Henkes“ an der PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar, statt. Referent ist Prof. P. Dr. Hubert Lenz SAC, Lehrstuhl für Systematische Philosophie und Evangelisierende Pastoral an der PTHV und Leiter der WeG-Initiative „Glaube hat Zukunft“, die sich intensiv mit P. Richard Henkes SAC und der Herausgabe von Materialien dazu befasst hat.

Kurz vor Ende des Krieges starb der 1900 in Ruppach (bei Montabaur) geborene Pallottinerpater Richard Henkes im KZ Dachau. In der Predigt nannte er die Tötung Kranker und Behinderter Mord. Als im Lager Typhus ausbrach, blieb er freiwillig in der unter Quarantäne gestellten Baracke, um seine kranken Mithäftlinge zu pflegen. Er nannte beim Namen, was viele nicht mehr wagten auszusprechen. Er bot die Stirn, wo andere auswichen. Er reichte die Hand zu Frieden, wo Spannung und Zwietracht herrschte. Er legte Hand an, als die Nazis sich aus der Typhusbaracke zurückzogen. Er setzte sein Leben ein, um Nähe, Liebe und Versöhnung zu schenken. Er war Humanist im besten Sinn des Wortes, weil ihm der als Bild Gottes geschaffene Mensch zutiefst am Herzen lag. Am 15. September wird dieser Märtyrer der Nächstenliebe, der 10 Jahre seines Lebens als Schüler und Lehrer in Vallendar lebte, aufgrund seines vielfältigen Einsatzes für die Achtung der Würde jedes Menschen seliggesprochen. Die Vorlesung wird das beeindruckende Zeugnis von Pater Henkes darstellen und einen besonderen Blick auf das werfen, was ihn letztlich motivierte und Kraft gab.

 

Kontakt

Stefanie Fein

Philosophisch-Theologische
Hochschule Vallendar (PTHV)
Rektorat
Pallottistr.3,
56179 Vallendar

Tel.: +49 261 6402-255
Fax: +49 261 6402-300
E-Mail: sfein@pthv.de