Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

OK

Fachgebiet Biblische Theologie

Nach der Offenbarungskonstitution Dei Verbum gilt: es "sei das Studium des heiligen Buches gleichsam die Seele der heiligen Theologie.“ (DV 24) Die Bibel ist gerade darum kein Lehrbuch, das das Wesen Gottes und der Religion in abstrakten und zeitlosen Begriffen erklären möchte, sondern eine Sammlung exemplarischer religiöser Erfahrungen in der authentischen Sprache ihrer Zeit. Diese werden diachron in ihrer Entstehung aus unterschiedlichen Literaturgattungen, sowie synchron in ihrer überlieferten Gestalt analysiert. Dadurch sollen die Texte in ihrer ganzen Bedeutungsvielfalt innerhalb der ursprünglichen Zusammenhänge zu Wort kommen und zugleich gegen Missbrauch und einseitige Auslegung geschützt werden. Mit der Ermittlung der Beispielhaftigkeit vergangener Erfahrungen und ihrer jeweiligen Sitze im Leben wird der Weg zu einer Vielzahl aktueller Bezüge und angemessener Umgangsweisen geebnet.

Professoren:

Juniorprofessor:

Honorarprofessor:

  • Prof. Dr. Sebastian Schneider: Neutestamentliche Einleitungswissenschaft und Neutestamentliche Exegese