Letzter gemeinsamer Seminartag des Lehramts Pflege (2. Kohorte)

Studierende schickten fachdidaktische Wünsche gen Himmel

Frau Dorothee Spürk (Modulverantwortliche) und Herr Thomas Kratz (Lehrbeauftragter) mit der 2. Kohorte des Lehramtsstudiengangs Pflege an Berufsbildenden Schulen (BBS)/ Foto: Spürk

Vallendar, 27.04.2018. Nach zehn gemeinsamen Studiensemestern traf sich die zweite Studienkohorte im Lehramt Pflege an Berufsbildenden Schulen (LA2) ein letztes Mal an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) bevor nun die Prüfungsphase beginnt.

Gemeinsam mit Frau Dorothee Spürk (Modulverantwortliche) und Herrn Thomas Kratz (Lehrbeauftragter) wurde evaluiert und reflektiert: Als besonders positiv hoben die Studierenden das gute Lernklima und das vielfältige Lernangebot im Seminar hervor. Als besonderes Highlight bleiben ihnen die Expertinnen-Seminare mit den Pionierinnen und Pionieren der Pflegedidaktik in Erinnerung. (http://www.pthv.de/fileadmin/user_upload/PDF_Pflege/Doku_PTHV-Expertinnenseminare_Pflegedidaktik.pdf).

Als zukünftige Herausforderungen der Pflegedidaktik benannten sie die Digitalisierung der Bildung und der Pflege sowie die zunehmende Heterogenität unter den Auszubildenden. Von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Pflegedidaktik wünschen sie sich mehr Vernetzung und Bezugnahme untereinander.

Nach einer intensiven gemeinsamen Studienzeit in den Modulen der Pflegedidaktik schickten die Studierenden ihre fachdidaktischen Wünsche und ihren Dank für die gemeinsamen Jahre gen Himmel.