Aktuelles

Filip Vukina© Filip Vukina© Filip Vukina

Absolventinnen und Absolventen des Sommersemesters 2020 der Theologischen Fakultät

Filip Vukina© Filip Vukina© Filip Vukina

Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski hielt seine Abschiedsvorlesung

„Freiheit und Menschenwürde – im Schatten der Corona-Pandemie“

Abschiedsvorlesung, Ernennung und Zeugnisse beim Semesterabschluss der Theologischen Fakultät

Zum Semesterabschluss-Festakt der Theologischen Fakultät des Sommersemesters 2020 am 18.07.2020 begrüßten die beiden Prorektorinnen der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), Prof. Dr. Erika Sirsch (Pflegewissenschaftliche Fakultät) und Prof. Dr. Margareta Gruber OSF (Theologische Fakultät), die unter strengen Auflagen eingeladenen Gäste. Prof. Gruber blickte auf ein Corona-bedingt schwieriges Semester zurück, was jedoch aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit und der Kooperation beider Fakultäten – Theologie und Pflegewissenschaft – erfolgreich stattgefunden hat. „Luther würde einen Apfelbaum pflanzen, wenn die Welt untergeht – die PTHV steht für den Apfelbaum.“

Im Anschluss wurde Prof. Dr. Alban Rüttenauer SAC zum ordentlichen Professor für Alttestamentliche Exegese ernannt.

„Wie es nach Corona wird, kann man jetzt noch nicht sagen – nur unter Vorbehalt“

Im Rahmen des Festaktes wurde Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, bis April 2020 Rektor der PTHV, jetzt Lehrstuhl für Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt, feierlich verabschiedet. Er hielt in diesem Rahmen seine Abschiedsvorlesung zum Thema „Freiheit und Menschenwürde – im Schatten der Corona-Pandemie“. Darin ging er auf die Einschränkungen von Freiheit, um der Gesundheit willen während der Corona-Krise ein und zeigte auf, welche Rolle die Würde des Menschen in diesem Zusammenhang spielt. „Wir sollten nicht aufhören Apfelbäume als Zeichen der Hoffnung zu pflanzen und Theologie, Pflegewissenschaft und Philosophie in ein Gespräch mit den Herausforderungen der Gegenwart zu bringen“, so Prof. Zaborowski. Er warnte davor voreilige Schlüsse über die Zeit nach der Krise zu ziehen. „Das geht nur unter Vorbehalt.“ Es werde noch lange dauern, bis wir wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren würden.

„Mit großer Dankbarkeit schaue ich auf meine Jahre an der PTHV zurück. Ich freue mich darauf, auch in Zukunft mit der Hochschule in Kontakt zu bleiben. Die Verbindung von Theologie und Pflegewissenschaft bleibt wichtig. Ja, vielleicht war sie nie so wichtig wie jetzt in der Corona-Krise“, sagt Prof. Zaborowski. Er bleibt der PTHV auch weiterhin verbunden, unter anderem durch seine Mitwirkung in einem Buchprojekt zu „Covid-19“, welches voraussichtlich Ende dieses Jahres von der PTHV herausgegeben wird.

Den Dank der Pallottiner überbrachte P. Markus Hau SAC und würdigte das große Engagement von Prof. Zaborowski: „Er steckte viel Herzblut in die Begegnung von Menschen“.

Es folgten Grußworte von Ludwig Caspers, Vorsitzender des Fördervereins der PTHV, und von Wolfgang Heitmann, Stadtbürgermeister von Vallendar. In Folge stellte sich der neue Hausrektor der Pallottinischen Gemeinschaft der PTHV, Björn Schacknies SAC, vor.

Dann erhielten durch Prof. Gruber mehrere Absolventinnen und Absolventen des Promotionsstudiengangs ihre Promotionszeugnisse und Urkunden:

Christian Ikpeamaeze, Thema: Evangelization among young people in lgboland: Towards a dialogical understanding of evangelization as a means of empowering young people in Nigeria

Linus Chukwudi Nwankwo, Thema: A Religio-Cultural Enquiry into the Reality of Christian-Muslim Relationships in Igbo Land, Nigeria: In the Light of Nostra Aetate

Katja Nikles: Religionsfreiheit im christlich-muslimischen Dialog. Optionen für einen christlich motivierten und dialogorientierten Einsatz für Religionsfreiheit

John Joseph Antony Samy SAC, Thema: Towards Universality of Religion in and through the Doctrine of Mercy: Situating the Theology of Cardinal Walter Kasper admidst Contemporary Pluralistic Thinking

Michael Medzech, Thema: Berechnung oder Besinnung? Zum Verhältnis von Maß und Sein im Denkweg Martin Heideggers

Weitere Zeugnisse erhielten: Diakon Ulrich Bork für sein theolologisches Ergänzungsstudium und Carolin Hostert-Hack für ihr Magisterstudium, Thema: Sozial-caritative Bewegungen und das Wirken der Elisabethvereine insbesondere im 19. Jahrhundert im Bistum Trier.

Musikalisch begleitet wurde der Festakt durch Elisabeth und Franziskus von Heereman.

Im Anschluss fand der Semesterabschlussgottesdienst unter der Leitung von P. Christoph Hammer SAC sowie unter strengen Corona-Regelungen im kleinen Kreis das Sommerfest der Theologischen Fakultät, statt.

Kontakt

Verena Breitbach

Philosophisch-Theologische
Hochschule Vallendar (PTHV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing
Pallottistr. 3, 56179 Vallendar

Tel.: +49 261 6402-290
Fax: +49 261 6402-300
E-Mail vbreitbach@pthv.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Außerdem geben wir mit Ihrer Zustimmung Informationen an unsere Partner für Soziale Netzwerke, externe Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz.

Impressum