Modul 24: Magisterarbeit

M 24

Titel: Magisterarbeit

ECTS

24,00

Workload

Verantwortlich: alle

·                    Am Ende des Studiengangs ist eine Magisterarbeit anzufertigen. Das Fach kann vom Studierenden selbst gewählt werden. Das Thema ist mit dem betreuenden Dozenten abzusprechen und einzugrenzen.

·                    Anmeldebetermine für die Magisterarbeit sind bei Studienabschluss im SS der 01. Dezember, bei Studienabschluss im WS der 01. Juni.

·                    Nach der schriftlichen Anmeldung des Themas der Arbeit im Dekanat beträgt die Bearbeitungszeit sechs Monate.

·                    Der Umfang der Magisterarbeit soll zwischen 50 und 100 Seiten betragen (entspricht ca. 15000 bis 35000 Wörter).

·                    Die Magisterarbeit wird von zwei Gutachtern schriftlich bewertet. Die Note wird unter Würdigung der Gutachten vom Prüfungsausschuss festgesetzt.

M24: Magisterarbeit und Abschlussprüfung

M 24

Magisterarbeit und Abschlussprüfung

Studienphase:

5. Jahr

Angebotsfrequenz:

-

Dauer:

2 Semester

ECTS-Punkte:

24

Studien- und Prüfungsaufwand:

Präsenz

Vor- und Nachbereitung

Selbststudium

 

 -     Stunden

080 Stunden

520 Stunden

Arbeitsaufwand insgesamt

600 Stunden

Verantwortlich:

Schmiedl

Magisterarbeit:

·        Am Ende des Studiengangs ist eine Magisterarbeit anzufertigen. Das Fach kann vom Studierenden selbst gewählt werden. Das Thema ist mit dem betreuenden Dozenten abzusprechen und einzugrenzen.

·        Nach der schriftlichen Anmeldung des Themas der Arbeit im Dekanat beträgt die Bearbeitungszeit sechs Monate.

·        Der Umfang der Magisterarbeit soll zwischen 50 und 100 Seiten betragen (entspricht ca. 15000 bis 35000 Wörter).

·        Die Magisterarbeit wird von zwei Dozierenden begutachtet; die Note wird unter Würdigung der Gutachten von der Prüfungskommission der Theologischen Fakultät festgesetzt.

Abschlussprüfung:

·        Der Magisterstudiengang Katholische Theologie wird mit einer Abschlussprüfung beendet.

·        Diese besteht aus einem Kolloquium von 45 Minuten Dauer, in dem die fächerübergreifenden Kenntnisse des Kandidaten geprüft werden. Dieses Kolloquium wird von den beiden Gutachtern der Magisterarbeit geleitet.

·        Die Fachvertreter legen eine Liste von Themenbereichen aus den Fächergruppen Biblische, Historische, Systematische und Praktische Theologie sowie Philosophie vor. Bei der Anmeldung zur Abschlussprüfung wählt die Kandidatin oder der Kandidat zwei Themenbereiche aus. Ein dritter Prüfungsbereich ist das Thema der Magisterarbeit.

Kursnr.

Kurstitel

Dozent

Fach

Typ

SWS

ECTS

M24-1

Magisterarbeit

 

 

 

 

21

M24-2

Abschlussprüfung

 

 

 

 

3

Summe

 

 

 

 

 

24

Abschlussprüfung

Der Magisterstudiengang Katholische Theologie wird mit einer Abschlussprüfung beendet.

Diese besteht aus einem Kolloquium von 45 Minuten Dauer, in dem die Fähigkeit des Kandidaten zu eigenständigem wissenschaftlichen Denken auch in fächerübergreifender Weise geprüft wird. Dieses Kolloquium wird vom Moderator der Magisterarbeit geleitet. Ein weiterer Prüfer wird vom Dekan bestimmt.

Im Kolloquium werden drei Themen behandelt:

·                Das Thema der Magisterarbeit in einem weiterführenden Fachgespräch;

·                ein oder mehrere Themen aus einem anderen Bereich des in der Magisterarbeit gewählten Fachgebiets;

·                ein weiteres Thema aus einem anderen Fachgebiet der Theologie.