Lizentiat (Lic. theol.)

Das Lizentiat ist im katholischen Hochschulrecht die akademische Voraussetzung, um an kirchlichen Hochschulen lehren zu können.
An der PTHV wird der Grad eines Lizentiaten / einer Lizentiatin (Lic. theol.) verliehen.
Dafür ist ein in der Regel viersemestriges Studium zu absolvieren, in dessen Verlauf mindestens vier qualifizierte Seminararbeiten zu erbringen sind. Außerdem ist eine wissenschaftliche Arbeit vorzulegen, die in ihren Ergebnissen die Fähigkeit des Verfassers zeigt, wissenschaftlich selbstständig arbeiten zu können, und ein Abschlusskolloquium ist zu absolvieren.