Was kann man an der Theologischen Fakultät der PTHV studieren?

Wir bieten an unserer Theologischen Fakultät den Magister (Mag. theol. - modularisierter theologischer Vollstudiengang), das Lizentiat (Lic. theol.), das Doktorat (Dr. theol. und Ph.D.) und die Möglichkeit zur Habilitation (Dr. theol. habil.) an.

Auf welche Berufe bereitet das Theologiestudium vor?

Der Abschluss des Magisterstudiums ist die reguläre Voraussetzung, um im kirchlichen Dienst als Priester oder Pastoralreferent/in zu arbeiten. Zudem können Absolventen später als Religionslehrer/in, in der Jugend- und Erwachsenenbildung, in den Medien oder aber in Wirtschaft und Gesundheitswesen ihre Berufsfelder finden.

(NEU: Flyer Magister Theologie)

Absolventen der PTHV berichten: hier

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um sich an der Theologischen Fakultät einzuschreiben?

Um sich als ordentliche/r Studierende/r einzuschreiben (d.h. um einen Studienabschluss erwerben zu können), benötigen Sie die Hochschulzugangsberechtigung entsprechend dem länderspezifischen Hochschulrecht. Diese wird typischerweise durch das Abitur erworben. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, die Hochschulzugangsberechtigung zu erwerben.
Um ein Lizentiats- oder Doktoratsstudium aufzunehmen, sind bei der Einschreibung das Diplom/ der Magister in katholischer Theologie oder eine gleichwertige Prüfung sowie die nötigen Kenntnisse in den alten Sprachen nachzuweisen.
Mit Genehmigung des Rektors ist die Immatrikulation auch für Studierende, die nicht katholisch sind, zulässig.
Ausländische Studienbewerber/innen haben für die Einschreibung die nötigen Deutschkenntnisse nachzuweisen. Nähere Informationen für ausländische Studienbewerber/innen finden Sie unter den Studieninformationen für "Ausländische Studierende".

Wie läuft die Einschreibung ab?

Die Einschreibung (= Immatrikulation) erfordert Ihren persönlichen Besuch im Studiendekanat und ist jeweils zum Ende des vorausgehenden Semesters (im Februar bzw. Juli) oder kurz vor Semesterbeginn (im April bzw. Oktober) sinnvoll. 

Wie funktioniert die Anerkennung von Studienleistungen, die man schon anderswo erbracht hat?

Die Anerkennung bisheriger Studienleistungen ist möglich, wenn diese Leistungen durch Zeugnisse (die dazu in der Regel benotet sein müssen) nachgewiesen werden. Die Zuständigkeit dafür liegt beim Prodekan. 

Worauf sollte man beim Studium achten, wenn man daran denkt, in den Dienst der Kirche zu treten?

Studierende, die sich mit dem Gedanken tragen, in den Dienst der Kirche zu treten (d.h. als Priester oder Pastoralreferent/in), sollten mit ihrem jeweiligen Bistum in Kontakt treten, z. B. über die zuständige Diözesanstelle "Berufe der Kirche". Wir empfehlen Ihnen eine zeitnahe Kontaktaufnahme, da die Bistümer in ihren Ausbildungsordnungen über das Theologiestudium hinaus gehende Ausbildungselemente (z.B. Praktika) von ihren Bewerbern verlangen.

Wo kann ich weitere Informationen erhalten?

Viele Informationen über das Studium in Vallendar finden Sie auf unserer Homepage (z.B. das Vorlesungsverzeichnis oder die Studienordnungen).
Für weitere Fragen stehen zur Verfügung:

  • Im Hinblick auf die Immatrikulation: der Prodekan.
  • Im Hinblick auf Studienordnung und Studienverlauf: der Prodekan oder der AStA (Fachschaft Theologie).
  • Für besondere Fragen ausländischer Studienbewerber: der Prodekan oder Rektor.

Kontakt

PTHV gGmbH

Theologische Fakultät

Pallottistr. 3, 56179 Vallendar 

Tel.: 0261/6402-260 

Fax: 0261/6402-300 

e-Mail: info@pthv.de

Dekanat Theologie

Corinna Henz und

Rita Schnorpfeil-Becker

Tel. 0261/6402-260

E-Mail: Theologie@pthv.de

Für Sie erreichbar: 

Mo - Fr 08.30 Uhr - 12.30 Uhr