"Begegnungen mit Wirklichkeit"

Eine Kooperationsveranstaltung der Bistümer Limburg und Trier mit der PTHV

50 Lehrerinnen und Lehrer waren am 17.01.2018 an der PTHV/ Foto: Matthias Cameran

Vallendar, 18.01.2018. Am 17.01.2018 fand eine ganztägige Fortbildungsveranstaltung für Lehrer der Bistümer Trier und Limburg in der Aula der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) statt. Organisiert wurde diese Tagesveranstaltung vom ILF Mainz – Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung. Insgesamt haben 50 Lehrer von Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz an der Veranstaltung unter dem Titel: "Begegnungen mit Wirklichkeit" teilgenommen.

"Was eigentlich ist Wirklichkeit? Und wie lässt sich über Wirklichkeit sprechen? Diese wichtigen Fragen standen im Vordergrund des Studientages und haben zu spannenden Diskussionen geführt", sagte Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Rektor der PTHV. Er hielt im Rahmen der Veranstaltung einen Vortrag zum Thema "Das Wirkliche und das Unwirkliche".

"Mit Antwortversuchen aus der Geschichte der Philosophie und Theologie, unterrichtlichen Konsequenzen und praktischen Beispielen haben wir uns bei der Fortbildung mit Fragen nach Wirklichkeit auseinandergesetzt, so dass tragfähige Konzepte für einen vernunftkritischen (Religions-) Unterricht im digitalen Zeitalter entwickelt werden können", sagte Schulamtsdirektor i.K. Martin Ramb und Chefredakteur des Limburger Magazins für Religion und Bildung EULENFISCH. "Wir hoffen, bald wieder Lehrerinnen und Lehrer der Bistümer Trier und Limburg an der PTHV begrüßen zu dürfen", freute sich PTHV-Rektor Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski über den gelungenen Veranstaltungstag.