"Heil und Heilung"

Ringvorlesung der PTHV an attraktiven Orten im akademischen Jahr 2017/18

Die Ringvorlesung zu "Heil und Heilung" startet bald!/Foto: PTHV

Vallendar, 19.10.2017. Auch im akademischen Jahr 2017/18 bietet die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) wieder für die interessierte Öffentlichkeit eine Ringvorlesung an – dieses Mal zum Thema "Heil und Heilung". Wie bei den beiden vorangegangenen Ringvorlesungen zu den Themen "Was heißt schon alt?" (akademisches Jahr 2015/2016) und "Christliches Abendland? Wie entstehen und verändern sich europäische Identitäten?" (akademisches Jahr 2016/17) ist auch diese Ringvorlesung wieder ein Gemeinschaftswerk, an dem Lehrende beider Fakultäten – Theologie und Pflegewissenschaft – beteiligt sind. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Ringvorlesungen findet diese an unterschiedlichen Orten statt: an der PTHV in Vallendar, in der Stadtbibliothek in Koblenz, im ISSO-Institut in der Koblenzer Altstadt, im Rosa Flesch-Tagungszentrum Waldbreitbach und im Forum Antoniuskirche Waldbreitbach.

Zu der Ringvorlesung 2017/18 lädt die PTHV die interessierte Öffentlichkeit jeweils ab 19.30 Uhr herzlich ein.

Was ist eigentlich Gesundheit? Was Krankheit? Worin besteht Heilung? Was kann das alte Wort ‚Heil‘ uns noch sagen? "Dies sind Fragen, die jeden Menschen betreffen. Mit dieser Ringvorlesung möchten wir einen wichtigen Beitrag zu aktuellen Debatten in unserer Gesellschaft leisten", sagt Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Rektor der PTHV. Die Auftaktveranstaltung findet am 09.11.2017 an der PTHV zum Thema: "Das Zweite Vatikanische Konzil und die Sorge um das menschliche Heil" statt. Referent ist Prof. P. Dr. Joachim Schmiedl ISch.

Alle Vorlesungen werden vom Domradio in Köln übertragen und sind nach dem jeweiligen Termin in der Mediathek des Domradios (www.domradio.de) verfügbar.

Termine

09.11.2017 Prof. P. Dr. Joachim Schmiedl ISch: Das Zweite Vatikanische Konzil und die
Sorge um das menschliche Heil; Ort: PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar

16.11.2017 Prof. P. Dr. Paul Rheinbay SAC: Das heilsame Sterben – Reflektion über
Christuserfahrungen auf dem Zen-Weg; Ort: PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar

23.11.2017  Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler: Heil und Heilung im modernen Gewand: Gesundheits- und Sozialpflege zwischen Sorge und Versorgung; Ort: ISSO, Kornpfortstraße 15, Koblenz

30.11.2017 Prof. Dr. Frank Weidner: Heilen und (Un)Heil in der Pflege. Ansprüche und Wirklichkeiten im Heilberuf Pflege; Ort: PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar

07.12.2017  JProf. Dr. Erika Sirsch: Die Rolle der Pflege in der Akutversorgung gestern - heute – morgen; Ort: Forum Antoniuskirche, Margaretha-Flesch-Str. 9, Waldbreitbach

18.01.2018 Nils Fischer, M.A.: Islamische Perspektiven auf Gesundheit und Krankheit; Ort: PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar

25.01.2018 Prof. Dr. Ingo Proft: "Wer ist schon normal?" Eine kritisch-ethische Anfrage an Gesundheit und Krankheit; Ort: Stadtbibliothek Koblenz, Zentralplatz 1

01.02.2018 Prof. Sr. Dr. Margareta Gruber OSF: "Was die Bibel Wunder nennt" und wie moderne Exegese damit umgeht; Ort: PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar

15.02.2018 Dr. Heike Baranzke: Heil und Heilung – aus der Perspektive des Alterns; Ort: PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar

26.04.2018  Prof. Dr. Franziskus von Heereman: "Unheile Heilsfixierung. Philosophische Erwägungen zur einzig heilsamen Zweitrangigkeit des Heils"; Ort: Stadtbibliothek Koblenz, Zentralplatz 1

03.05.2018   Prof. Dr. mult. Klaus Vellguth: Heilungswahn und Euthanasie – Von einer Gesundheitsideologie zum Massenmord im Nationalsozialismus; Ort: PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar

17.05.2018  Prof. Dr. Wolfgang Reuter: "So lange der Mensch leidet, kann er es noch zu etwas bringen" (S. Freud) – Heilsame Seelsorge in der Spannung zwischen Gesundheitswahn und Leidensbefähigung; Ort: PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar

24.05.2018  Dr. Sonja Sailer-Pfister: Gesundheit – die neue Religion? Heilsversprechen der Gesundheitsgesellschaft; Ort: ISSO, Kornpfortstraße 15, Koblenz

07.06.2018 JProf. Dr. Sabine Nover: Heilsame Wege finden - zur eigenen und zur
fremden Krankheit; Ort: Stadtbibliothek Koblenz, Zentralplatz 1

14.06.2018   Prof. Dr. Dr. Doris Nauer: Heilende Seelsorge?; Forum Antoniuskirche, Margaretha-Flesch-Str. 9, Waldbreitbach

21.06.2018  JProf. P. Dr. Alban Rüttenauer SAC: Heilung durch stellvertretendes Leiden: die
Botschaft der Gottesknechtlieder beim Zweiten Jesaja (Deuterojesaja); Ort: PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar

28.06.2018  Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski: Die Sehnsucht des Menschen nach Heil und
Heilung und die Illusionen der Selbstoptimierung und des Transhumanismus; ISSO, Kornpfortstraße 15, Koblenz

05.07.2018  Prof. Dr. Hermann Brandenburg: Personenzentrierung: Bausteine für einen
heilsamen Umgang bei Menschen mit Demenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit; Ort: Rosa-Flesch Tagungszentrum, Margaretha-Flesch-Straße 12, Waldbreitbach

12.07.2018 Prof. Dr. Helen Kohlen: Heilung, Hoffnung, Loslassen. Sorge-Ethik am Lebensende; Ort: PTHV, Pallottistraße 3, Vallendar

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.