Pflegewissenschaftliche Fakultät in Vallendar feiert die Ernennung von fünf neuen Professoren sowie die Verabschiedung der ersten Masterabsolventen

28.4.2008. Die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) hat für die Pflegewissenschaftliche Fakultät fünf neue Professoren ernannt und die ersten 23 Absolventen des Masterstudiengangs Pflegewissenschaft verabschiedet. Im Rahmen eines würdevollen Festaktes in Anwesenheit von rund 200 Gästen aus Politik, Wissenschaft, Kirche, Wirtschaft und Praxis wurden die Urkunden überreicht.

Im Rahmen des Festaktes wurde Albert Brühl zum Professor für Statistik und standardisierte Verfahren der Pflegeforschung ernannt. Professor Hermann Brandenburg erhielt seine Ernennungsurkunde für das Lehrgebiet  Gerontologische Pflege. Zur Honorarprofessorin für Pflegebildungsforschung wurde Susanne Schewior-Popp, stellvertretende Rektorin der Katholischen Fachhochschule Mainz, ernannt. Sie übernimmt Verantwortung im neuen Doktorandenkolloquium Pflegepädagogik. Ebenfalls zu den neuen Honorarprofessoren gehört Heribert Gärtner aus Köln. Er wird das Lehrgebiet Pflegesystemforschung vertreten und leistet Aufbauarbeit im Doktorandenkolloquium Pflegemanagement. Marcus Siebolds wurde zum Professor für Good Clinical Practice in der Pflege ernannt. Die neu ernannten Professoren erhielten unter großem Beifall die Ernennungsurkunden aus den Händen des Rektors.

Professor Heribert Niederschlag, Rektor der Hochschule, hob in seiner Begrüßung die Bedeutung der Pflegewissenschaftlichen Fakultät für die Entwicklung der Hochschule im Universitätsrang hervor. Er erinnerte an die Vorgeschichte bis zur Gründung der zweiten Fakultät an der PTHV und dankte besonders den Trägern und Förderern sowie den Vertretern von Kirche und Staat für ihr Engagement und das entgegengebrachte Vertrauen. In seiner Einführung verdeutlichte Professor Frank Weidner, Gründungsdekan der Pflegewissenschaftlichen Fakultät, dass in den vergangenen Monaten Aufbauarbeit und Lehre gleichzeitig geleistet werden mussten. „Wir haben von Beginn an volle Fahrt aufgenommen und können heute, nur eineinhalb Jahre nach der Aufnahme des Lehrbetriebs, die ersten 23 Masterabsolventen verabschieden“.

Mit der Berufung von fünf neuen Professoren könne die Arbeit nun auf mehr Schultern verteilt werden, so Weidner weiter. Bereits im Mai wird das neue Promotionsprogramm Pflegewissenschaft in Vallendar offiziell mit rund 20 Doktoranden aus Deutschland und dem benachbarten Ausland starten.

Von den ersten 23 Absolventen des Masterstudiums Pflegewissenschaft erhielten 21 während des Festaktes den akademischen Grad eines Master of Science verliehen. Sie hatten zum Wintersemester 2006 ihr Studium an der PTHV aufgenommen und dieses in drei Semestern durchlaufen. In den Masterarbeiten wurden grundsätzliche und spezielle Fragen und Probleme insbesondere der praktischen Pflege auf einem hohen wissenschaftlichen Niveau bearbeitet.