Bachelor Pflegeexpertise, B.Sc.

Aufbaustudiengang für Pflegefachpersonen

Im Mittelpunkt dieses Studiums steht die vertiefte Kompetenz zur professionellen Fallarbeit in der Pflege. Das Studium wird berufsbegleitend über fünf Semester angeboten. Die Fachausbildu

 AQAS Logo

ng in einem Pflegeberuf wird mit insgesamt 75 ECTS auf das Studium angerechnet. Im Studienverlauf werden dann weitere 105 ECTS erworben, so dass ein vollwertiger Bachelor-Abschluss (180 ECTS), Bachelor of Science (B.Sc.) erreicht wird.
Das Studium wird überwiegend in Blockwochen absolviert (insgesamt rund 25).

Qualifikationsziele

Pflegefachpersonen sollen ihre berufspraktischen Erfahrungen systematisch erweitern, um ihr Handeln zukünftig wissenschaftsfundiert und praxisorientiert in professioneller Verantwortung auszuüben.
Folgende wissenschaftsfundierte Kompetenzentwicklungen stehen im Mittelpunkt:
•     Analyse-, Begründungs- und Bewertungskompetenzen im Pflegeprozess
•     Planungs-, Transfer- und Steuerungskompetenzen in der Versorgung
•     Professionelle Fallarbeitskompetenzen
•     Reflexionskompetenzen
•     Forschungskompetenzen
•     Anleitungs- und Beratungskompetenzen

Beginn

jeweils im Wintersemester

Studienplan/Modulübersicht

(Änderungen vorbehalten)

Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch [pdf]

Dauer

5 Semester Teilzeitstudium

Präsenzzeiten im Wintersemester 2017-18

Datum

 

 1.  Block

04. – 06.10.2017

 

      Lerntag

18.10.2017

 

 2.  Block

13. – 17.11.2017

 

 3.  Block

11. – 15.12.2017

 

 4.  Block

15. – 19.01.2018

 

 5.  Block

05. – 09.02.2018

 

 (Änderungen vorbehalten)

Zulassungsvoraussetzung

ist eine Hochschulzugangsberechtigung gemäß HochSchG §65, d.h. entweder über

  • eine dreijährige Fachausbildung in einem Pflegeberuf mit einer Abschlussnote von 2,5 oder besser plus eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit
  • oder Abitur (aHR) plus dreijährige Fachausbildung in einem Pflegeberuf

Berufsaussichten

Die Absolventen des Bachelorstudiengangs Pflegeexpertise (B.Sc.) haben hervorragende Berufsaussichten, denn ihre besonderen Kompetenzen werden im Pflege- und Gesundheitswesen schon
heute dringend benötigt. So sind sie zur wissenschaftsfundierten, eigenverantwortlichen und qualitätsbezogenen Steuerung hochkomplexer Pflege- und Versorgungsprozesse auch in interdisziplinären Kontexten befähigt. Und sie können Teams in der Versorgung von Patienten und Bewohnern unter Einbezug weiterer Fach- und Hilfskräfte sowie ehrenamtlicher Helfer auch bereichsübergreifend führen.
Sie können die Anleitung und Beratung im Rahmen der praktischen Ausbildung insbesondere auch von
Studierenden dualer Pflegestudiengänge verantworten und übernehmen. So tragen sie auf dem aktuellen Stand von Wissen und Technik dazu bei, die allgemeine praktische Pflegearbeit qualitativ zu sichern und zukunftsfähig weiterzuentwickeln.
Selbstverständlich besteht für die Absolventen auch die Möglichkeit, ein aufbauendes Masterstudium
anzuschließen.

Studienbeiträge

Die Studienbeiträge belaufen sich auf 300,- € monatlich für fünf Semester. Die Beiträge können auch in 100 Monatsraten zu je 100 Euro oder 80 Raten zu 120 Euro entrichtet werden.

Bewerbung

Bewerber/innen, die zum Wintersemester 2017/2018 ein Studium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) – Pflegewissenschaftliche Fakultät – aufnehmen wollen, richten ihre Bewerbung unter Verwendung des Antrags auf Zulassung zum Bachelorstudiengang Pflegeexpertise an die PTHV-gGmbH, Pflegewissenschaftliche Fakultät. Bitte beachten Sie hierbei auch die Hinweise zu den Bewerbungsunterlagen! Die Bewerbungsunterlagen für die dritte Bewerberrunde sind bis spätestens zum 31. Mai 2017 einzureichen.

Beizufügen sind:

  • Kurzes Anschreiben zur Bewerbung
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Lichtbild
  • Geburtsurkunde
  • Amtlich beglaubigte Kopie der ersten Hochschulzulassungsberechtigung (Abitur oder Antrag auf eine unmittelbare fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung für das Studium an Universitäten, vgl. HochSchG § 65 Abs.2)
  • Nachweis des letzten allgemeinbildenden Schulabschlusses
  • Amtlich beglaubigte Nachweise einer abgeschlossenen Berufsausbildung in der Pflege (Abschlusszeugnis und Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung)
  • Nachweise und Zeugnisse der bisherigen Berufstätigkeit (Dauer, Umfang und Inhalt, aktuelles Zwischenzeugnis)
  • Ggf. Nachweise und Zeugnisse von Studienabschlüssen
  • Erläuterungen zur Studienmotivation (s. Fragen am Ende des Hinweis-Schreibens/Bewerbungsunterlagen)
  • Nachweis über eine bestehende Krankenversicherung
  • Ausgefüllter Antrag auf Zulassung zum Bachelorstudiengang Pflegeexpertise (Download)

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Unterlagen nur in standardisierter Form archiviert werden und bitten Sie aus diesem Grunde, diese nicht in Bewerbungsmappen einzusenden!

Studienberatung

Bewerbung

Bewerbungsfrist

Zur Bewerbung um einen Studienplatz lesen Sie bitte die Hinweise und und senden den ausgefüllten Antrag inkl. aller Bewerbungsunterlagen (Hinweise zu Bewerbungsunterlagen / Antrag auf Zulassung) bis spätestens zum 31. Mai 2017 an die Pflegewissenschaftliche Fakultät. Zudem benötigen wir das ausgefüllte Online-Bewerbungsformular

Studieninhalte

Studieninhalte finden Sie im aktuellen MODULHANDBUCH [pdf]