JProf. Dr. Erika Sirsch

Lehrstuhl für Akutpflege

Die Arbeit am Lehrstuhl für Akutpflege fokussiert auf die Bedürfnisse von Personen in akut pflegerischen Versorgungssituationen. Die an diese Versorgungsarrangements gestellten gesellschaftlichen Anforderungen, die Konzepte und Ansätze werden kritisch beleuchtet. Dies auch unter dem Eindruck der verdichteten Arbeits- und Entscheidungsprozesse und der zunehmenden Ökonomisierung gesundheitlicher Versorgung. Auf der Basis von Evidenz-basierten Verfahren zur pflegerischen Diagnostik und Entscheidungsfindungsprozessen wird die pflegerische Versorgung settingübergreifend in Lehre und Forschung den Blick genommen.

Weitere Schwerpunkte sind die Praxis-Theorievernetzung, sowie das Schnittstellenmanagement bei akuten Krankheitsverläufen. Basierend auf den bisherigen Arbeiten liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Delir- und Schmerzmanagement in der Akutversorgung.

Vita

Beruflicher Werdegang

Seit 04/2015
JProf. an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar, Lehrstuhl für Akutpflege

2009 – 2015
Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Post Doc am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE), Witten   

2009 – 2010
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität, (PMU) Salzburg, Österreich  

2008 – 2009
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Witten/ Herdecke, Fakultät für Medizin an der Privaten Universität Witten–Herdecke  

1995 – 2000
Tätigkeit als Stationsleitung und in der Bereichsleitung der Inneren Medizin & Geriatrischen Rehabilitation am St. Marienhospital Orsoy/ Niederrhein  

1994 – 1998
Fachkrankenschwester für Geriatrische Rehabilitation und Gerontopsychiatrie am DBfK Bildungszentrum in Essen  

1980 -1995
Tätigkeit als Krankenschwester in den Bereichen Psychiatrie, Innere Medizin, Chirurgie, Unfallchirurgie und Geriatrische Rehabilitation  

1977 – 1980
Ausbildung zur Krankenschwester in der Rheinischen Landesklinik Bedburg-Hau  

Studium

2009 - 2014
Promotion an der Universität Witten/Herdecke, Fakultät für Gesundheit, Department für Pflegewissenschaft  

2009 – 2011
European Academy of Nursing Science, Exeter, UK/ 3-jähriges Programm der EANS Summer School for Doctoral Studies in Finnland, Deutschland & Schweden  

Auslandsaufenthalte im Bachelor Studium in Havanna, Kuba (2002); im Master Studium an der Universitätsklinik Nimwegen, Fachbereich Neurologie (2007) (Stipendien gefördert durch die Ruth & Peter Wirts Stiftung)

2000 – 2007
Studium der Pflegewissenschaft am Institut für Pflegewissenschaft, Fakultät für Medizin an der Privaten Universität Witten–Herdecke  

Auswahl aus Publikationen und Vorträgen

Artikel   

  • Sirsch, E., S. Zwakhalen & I. Gnass (2015). "Schmerzassessment und Demenz – Deutschsprachige Ergebnisse eines europäischen Surveys." Pflege & Gesellschaft 20(4): 316-332.
  • Nover S. U., E. Sirsch, B. Doettlinger & B. Panke-Kochinke (2015). "What’s going on? Methodologische Fragen zum Verstehen von Menschen mit Demenz in der Versorgungsforschung." Pflege & Gesellschaft 20(4), 293-315.
  • Sirsch, E. (2015). "Schmerz- ein mehrdimensionales Phänomen." Chris Care(4), 24-25.
  • Sirsch, E., I. Gnass & T. Fischer (2015). "Diagnostik von Schmerzen im Alter, Perspektiven auf ein multidimensionales Phänomen." Schmerz 29(4): 339-348.
  • Sirsch, E. and K. M. Perrar (2015). "In der Rolle des aufmerksamen Beobachters." DOSSIER PALLIATIVE CARE, 26-31.
  • Sirsch, E. and N. Ralic (2015). "Von der Entwicklung zur Implementierung Der DNQP Expertenstandard „Schmerzmanagement in der Pflege bei chronischen Schmerzen." Pflegezeitschrift 68(10), 593-597.
  • Sirsch E. „Haben Sie Schmerzen?“ (2015). Pflege am Lebensende bei Menschen mit Demenz. pflegen: Demenz. (34), 8-13.
  • Holle, D., Krüger, C., Halek, M., Sirsch, E., & S. Bartholomeyczik. (2015). Experiences of Nursing Staff Using Dementia-Specific Case Conferences in Nursing Homes. American Journal of Alzheimer’s Disease & Other Dementias. 30 (3), 228-237
  • Gnass, I., Ralic, N., Hübner-Möhler, B., & E. Sirsch (2014). Ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebniss. Pflegezeitschrift, 67 (9), 520-527.
  • Sirsch, E., Laekeman Marjan, & G. Irmela (2013). Ein breites Spektrum an Expertise und Perspektiven. Interdisziplinarität in der Leitlinienentwicklung am Beispiel der S3-Leitlinie "Schmerzassessment bei älteren Menschen in der vollstationären Altenhilfe". Pflegezeitschrift, 66 (03), 138-140.
  • Sirsch, E. (2012 ). Schmerzerfassung bei kognitiv eingeschränkten Patienten. Forum Onkologische Pflege, 2 (3), 42-44.
  • Sirsch, E., Schuler, M., Fischer, T., Gnass, I., Laekeman, M., Leonhardt, C., Berkemer, E., Drebenstedt, C., Löseke, E., Schwarzmann, G., Kopke, K., & A. Lukas (2012). Schmerzassessment bei älteren Menschen in der vollstationären Altenhilfe. Methodenpapier zur S3-Leitlinie. Der Schmerz, 26 (4), 410-418.
  • Jordan, R., Sirsch, E., Gesch, D., Zimmer, S., & S. Bartholomeyczik (2012). Verbesserung der zahnmedizinischen Betreuung in der Altenpflege durch Schulungen von Pflegekräften. Pflege, 25(2), 97-105.
  • Osterbrink, J., Hufnagel, M., Kutschar, P., Mitterlehner, B., Krüger, C., Bauer, Z., Aschauer, W., Weichbold, M., Sirsch, E., Drebenstedt, C., Perrar, K. M., & A.  Ewers (2012). Die Schmerzsituation von Bewohnern in der stationären Altenhilfe. Der Schmerz, 26 (1), 27–35.

 Bücher und Buchbeiträge

  • Kutschke, A., Perrar, K. M., & Sirsch, E. (2012). Pflege von Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen In S. Schwewior-Popp, F. Sitzmann & L. Ullrich (Hrsg.), Thiemes Pflege (Vol. 12, pp. 1151-1160). Stuttgart: Georg Thieme Verlag
  • Bartoszek, G., & Sirsch, E. (2012). Dekubitusprophylaxe. In S. Schwewior-Popp, F. Sitzmann & L. Ullrich (Hrsg.), Thiemes Pflege (Vol. 12, pp. 253-264). Stuttgart: Georg Thieme Verlag
  • Perrar, K., Sirsch, E., & Kutschke, A. (2011). Gerontopsychatrie für Pflegeberufe (Vol. 2). Stuttgart: Georg Thieme Verlag
  • Sirsch, E., & Barthomoleyczik, S. (2010). Mundgesundheit und ihr Einfluss auf die orale Ernährung. In S. Bartholomeyczik & D. Hardenacke (Hrsg.), Prävention von Mangelernährung in der Pflege (Vol. 1, pp. 79 - 95). Hannover: Schlütersche Verlagsgesellschaft.
  • Gnass, I., & Sirsch, E. (2010). Bezugsrahmen. In E. Handel (Hrsg.), Praxishandbuch ZOPA (Vol. 1, pp. 25-31). Bern: Hans Huber Verlag.
  • Gnass, I., & Sirsch, E. (2010). Weiterführende wissenschaftliche Testung des ZOPA. In E. Handel (Hrsg.), Praxishandbuch ZOPA (Vol. 1, pp. 43-55). Bern: Hans Huber Verlag.
  • Gnass, I., & Sirsch, E. (2010). Das Instrument - aktueller Stand. In E. Handel, Praxishandbuch ZOPA (Vol. 1, pp. 57-60). Bern: Hans Huber Verlag.
  • Gnass, I., & Sirsch, E. (2010). Diagnostik-Screening (Selbst- /Fremdeinschätzung). In E. Handel (Hrsg.), Praxishandbuch ZOPA (Vol. 1, pp. 65-105). Bern: Hans Huber Verlag.
  • Gnass, I., & Sirsch, E. (2009). Schmerzassessment bei Menschen mit Bewusstseinsbeeinträchtigungen In S. Bartholomeyczik & M. Halek (Hrsg.), Assessmentinstrumente in der Pflege Möglichkeiten und Grenzen (Vol. 2, pp. 173 - 184). Hannover: Schlütersche Verlagsgesellschaft.

 

Vorträge   

  • Sirsch E, Allcock N, Docking R, Gnass I, Schofield P, Stewart C, et al. (2015) How Pain Assessment Is Used In People With Dementia – Results Of A European Survey.  IAGG-th 8th Congress. Dublin. Ireland Irish Ageing Studies Review, IAGG-th 8th Congress Abstracts. 2014. p. 77.
  • Sirsch, E. (2014). Methodologische Zugänge zum Verstehen von Menschen mit Demenz in der Versorgungsforschung - Teilnehmende Beobachtungen in der Schmerzerfassung bei Menschen mit Demenz im Krankenhaus. 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin und 13. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung Düsseldorf.
  • Sirsch, E. (2013). Leitlinie zum Schmerzassessment bei älteren Menschen in der stationären Altenhilfe. VIII. Akutschmerzkongress Köln.
  • Sirsch, E. (2013). Kommunikation in der Schmerzerfassung bei Menschen mit Demenz im Krankenhaus.  Gemeinsamen Jahrestagung der Sektion III: Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Gerontologie und der Sektion IV: Soziale Gerontologie und Altenarbeit der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG)„Alter(n)lernen“, Ulm.
  • Sirsch, E. (2013). Schmerzmanagement bei alten Menschen - Do’s and Don’ts im Krankenhaus. Deutscher Schmerzkongress 2013, Hamburg.
  • Sirsch, E. (2013). Geriatrische Patienten – was gibt es zu bedenken Schmerzassessment bei Senioren und dementen Patienten. Schmerz und Funktion Kongress zu 50-jährigen Bestehen der Klinik für Manuelle Therapie Hamm, Hamm.
  • Sirsch, E. (2013). Das Leid mit der Pflegedokumentation. Deutscher Pflegekongress im Rahmen des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit, Berlin.

Poster  

  • Sirsch E, Bartholomeyczik S, Halek M, Panke-Kochinke B. (2014) Environment influence on decision-making on pain assessment in patients with dementia in hospital. 14 th Word Congress On Pain. Buenos Aires, Argentina.
  • Sirsch, E. (2013). Pain assessment in people with cognitive impairment- a challenging task in hospitals 20 IAGG Word Congress of Gerontologie and Geriatics, Seoul, Korea
  • Sirsch, E., Halek, Margareta, Bartholomeyczik, Sabine. (2013). How Proxy Pain Assessment is used for demented patients in hospitals: results of one oberservational study PAIC 5th International Congress on Pain and Impaired Cognition Pain Managegment in persons with cognitive impairement - an interprofessional challenge, Dresden
  • Sirsch, E., Halek, M., & Bartholomeyczik, S. (2012 ). How is proxy pain assessment used by demented patients in hospital, results of an observational study. 14 th Word Congress On Pain Mailand.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e. V. (DGP), Vorstandsmitglied
  • Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK)
  • Deutsche Schmerzgesellschaft e. V.    
  • Arbeitskreis Schmerz und Alter der Deutschen Schmerzgesellschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie e. V. (DGGG)
  • International Association for the Study of Pain (IASP)
  • Special Interest Group (SIG) Pain in Older Persons  (IASP)
  • The European Academy of Nursing Science   
  • COST Action Pain Assessment in Patients with Impaired Cognition, especially Dementia. (TD 1005), working group nursing and care

Kontakt

JProf. Dr. Erika Sirsch

Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar

Pflegewissenschaftliche Fakultät
Pallottistraße 3

56179 Vallendar

Telefon: (0261) 64 02 502
E-Mail: esirsch@pthv.de