Dr. rer. cur. Helen Güther

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
am Lehrstuhl für Gerontologische Pflege

und im DFG-Forschungsprojekt HALT

zum Lehrstuhl

Wissenschaftliche Mitarbeit

Aufgaben:

  • Akquise von Forschungsprojekten
  • Lehre im Master- und Lehramtsstudiengang   
  • Programmgestaltung der Reihe "Profession, Qualität und Innovation in der Gerontologischen Pflege" (IWW)
  • Lektürekurse

Wissenschaftliche Schwerpunkte:

  • Pflege von Angehörigen älterer Menschen
  • Personenzentrierte und beziehungsorientierte Pflege
  • Rehabilitative Perspektive
  • Autonomie und Anerkennung

Promotionsthema:

  • Anerkennung von pflegenden Angehörigen

Veröffentlichungen

Edition

  • Brandenburg, H.; Güther, H. (2015). Lehrbuch Gerontologische Pflege. Bern: Hogrefe.
  • Brandenburg, H., Güther, H., Proft, I. (Hrsg.) (2015). Kosten kontra Menschlichkeit. Herausforderungen an eine gute Pflege im Alter. Reihe: Ethische Herausforderungen in Medizin und Pflege 6. Ostfildern: Grünewald.

Buchbeiträge

  • Güther, H. (2015). Anerkennung und Konfliktorientierung. In: Brandenburg, H.; Güther, H. (Hrsg.). Lehrbuch Gerontologische Pflege. Bern: Hogrefe, 105-121.
  • Güther, H.; Brandenburg, H. (2015). Das gute Leben. In: Brandenburg, H.; Güther, H. (Hrsg.). Gerontologische Pflege. Grundlegung und Perspektiven. Bern: Hogrefe,77-86
  • Güther, H. (2015). Angehörige in der Gerontologischen Pflege – Dimensionen einer partnerschaftlichen Pflege. In: Gröning, K.; Sander, B.; von Kamen, R. (Hrsg.). Familiensensibles Entlastungsmanagement. Frankfurt am Main: Mabuse, 120-135.
  • Güther, H. (2015). Pflege in der Familie - Familie in der Pflege. Ein Perspektivwechsel in der Gerontologischen Pflege. In: Brandenburg, H., Güther, H., Proft, I. (2015) (Hrsg.). Kosten kontra Menschlichkeit. Herausforderungen an eine gute Pflege im Alter. Reihe: Ethische Herausforderungen in Medizin und Pflege 6. Ostfildern: Grünewald, 179-193.
  • Güther, H. (2014). Autonomie. In: Becker, S. / Brandenburg, H. (Hrsg.). Lehrbuch für Gerontologie. Gerontologisches Fachwissen für Pflege- und Sozialberufe – Eine interdisziplinäre Aufgabe. Bern: Huber, 229-247.
  • Güther, H. (2014). Angehörige. Kap. 5.4 In: Brandenburg, H.; Bode, I.; Werner, B (Hrsg.). Soziales Management in der stationären Altenhilfe. Kontexte und Gestaltungsspielräume. Bern: Huber, 104-108. 
  • Güther, H. (2013). Personenzentrierte Pflege. In: Müller-Hergl, C. (Hrsg. deutschsprachige Ausgabe). Tom Kitwood Demenz. Bern: Huber, 275-291.
  • Brandenburg, H.; Güther, H. (2015). Gerontologische Pflege als kritische Pflegewissenschaft. In: Brandenburg, H.; Güther, H. (Hrsg.). Lehrbuch Gerontologische Pflege. Bern: Hogrefe, 41-60.
  • Brandenburg, H.; Güther, H. (2014). Lebensqualität und Demenz. Theoretische, methodische, praktische Aspekte. In: Coors, J. & Kumlehn, M. (Hrsg.). Lebensqualität im Alter. Kohlhammer: Stuttgart, 88-110.

Artikel

  • Brandenburg, H.; Güther, H.; Adam-Paffrath, R. (2014). Lebensqualität von Bewohnerinnen einer Pflegeoase aus der Sicht von Pflegenden und Angehörigen - qualitative Befunde einer Evaluationsstudie. Pflege 27 (2), 69-80.
  • Brandenburg, H.; Güther, H. (2013). Was ist ein gutes Leben für Menschen mit Demenz? Zeitschrift für medizinische Ethik 59, 95-105.
  • Güther, H.; Brandenburg, H. (2012). Editorial. Pflegewissenschaft Vol. 06, 321-322.
  • Brandenburg, H.; Güther, H. (2011). Konzepte, Befunde und Hintergründe zur Messung von LQ bei Menschen mit (schwerer) Demenz. Das Gesundheitswesen 73, 865-873.

Rezensionen/Stellungnahmen

  • Güther, H. (2015). Katharina Gröning (2014): Entweihung und Scham. Grenzsituationen in der Pflege alter Menschen. 6., umfassend überarbeitete Auflage. Frankfurt am Main: Mabuse-Verlag. 180 Seiten. ISBN 978-3-86321-187-5. 26,90 Euro. (im Erscheinen)
  • Güther, H. (2014). zwd. Politik. Magazin. Ausgabe 321 (30.09.2014). Kommentar zur Debatte "Wie müssen zukunftsweisende familiengerechte neue Formen häuslicher Pflege aussehen?", Seite 14. 
  • Güther, H. (2014). Zukunft der Pflege. Prämierte Arbeiten des BKK Innovationspreises Gesundheit 2012. Pflegewissenschaft (abrufbar unter: http://www.socialnet.de/rezensionen/15860.php). 
  • Brandenburg, H.; Güther, H.; Baczkiewizc, C. (2013). Berliner Runde zur Zukunft der Pflege (26.09.2013). Demenzquartiere - zukunftsweisende Modelle oder Ausgrenzung: Eine Stellungnahme. Pflegewissenschaft 11/13, 15. Jg., 632-637.
  • Güther, H. (2012). Mittelpunkt Mensch: Ethik in der Medizin - Ein Lehrbuch (Maio, G.). Pflegewissenschaft 12, 700-701.
  • Güther, H. (2011). Demenz: Leben und Lernen im Modellheim Haus Schwansen. Pflegewissenschaft 10, 

Vorträge

  • Güther, H. (03.03.2016). Wie kann immanente Kritik mittels qualitativer Empirie umgesetzt werden? („Forschungswelten 2016“) am 03. - 04. März 2016, München.
  • Güther, H. (20.01.2015). Hilfsbedürftigkeit und Potentiale von Menschen im Alter. Tagung: Alter neu denken. Die Wolfsburg, Katholische Akademie, Mülheim an der Ruhr.
  • Güther, H. (04.12.2014). Was ist Pflege? Was ist gute Pflege? (Teil 1); Pflegewissenschaft zwischen Theorie und Praxis!? (Teil 2). Statements aus der Perspektive der Gerontologischen Pflege. Auf dem interdisziplinären Symposium beim 6. Internationalen Kongress für Pflege- und Gesundheitsforschung („Forschungswelten 2014“) am 04. - 05. Dezember 2014, PTHV (gemeinsam mit Prof. Hermann Brandenburg [Moderation], Prof. Manfred Hülsken-Giesler, Prof. Paul Rheinbay und Prof. Holger Zaborowski).
  • Güther, H. (25.09.2014). Lebensqualität bei Menschen mit Demenz - Theoriekritische Aspekte aus der Perspektive der Pflegewissenschaft. DGGG Kongress 24. – 27. September 2014, Halle (Saale).
  • Podiumsdiskussion (27.05.2014). Campustag "Alzheimer - ein geschaffenes Konstrukt?", PTHV. (zusammen mit Frau Cornelia Stolze, Manfred Baumann, Moderation: Hermann Brandenburg)
  • .
  • Güther, H. (06.11.2013). Lange bewährt, heute auf dem Prüfstand – die Pflege zu Hause. Reihe: Profession, Qualität und Innovation in der Gerontologischen Pflege (IWW, Modul 5), PTHV.
  • Güther, H. (15.09.2013). Lebensqualität und gutes Leben bei Menschen mit Demenz. 3-Länder-Konferenz. 15. - 17. September 2013, Konstanz.
  • Güther, H. (07.12.2012). Anerkennung von pflegenden Angehörigen - Herausforderungen und Chancen. 3. DGP-Hochschultag, PTHV.

Vita

Forschung

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der PTHV, seit Januar 2011
  • Projektarbeit bei VOCAL - Voices of Carers Across Lothian, Edinburgh

    • Evaluation der Verbandsarbeit für pflegende Angehörige im Schottischen Community-Care System, 2010

  • Freie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Medizin-Soziologie, AG Sozialgerontologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, 2009-2010

    • Mitarbeit am Forschungsprojekt "Carers@work" - Angehörige zwischen Beruf und Pflege, gefördert durch die Volkswagen-Stiftung

Studium

  • Studium der Gesundheitswissenschaften (Public Health) an der Technischen Universität Dresden, 2008-2010

    • Magisterarbeit: Angehörigenpflege zwischen ambulanter und vollstationärer Versorgung. Welche Faktoren erklären die Bereitschaft zur Inanspruchnahme von Pflegeheimen aus der Perspektive pflegender Angehöriger? -Eine quantitative Sekundäranalyse der EUROFAMCARE-Studie

  • Studium der Heilpädagogik an der Universität zu Köln mit dem Schwerpunkt "Heilpädagogische Gerontologie", 2002-2008

    • Diplomarbeit: In Beziehung bleiben. Fördern professionell angeleitete Gesprächskreise für pflegende Angehörige das Entstehen sozialer Netzwerke? - eine qualitative Studie
    • Vortrag auf dem Präsentationstag "NachwuchsforscherInnen gesucht" 2008 an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln

Praxis

  • Examinierte Krankenschwester und mehrjährige Berufserfahrung in der vollstationären Altenhilfe für demenzerkrankte Menschen und im Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Neurologie

    Mitgliedschaften

    • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie 
    • Mitglied bei wir pflegen - Interessenvertretung begleitender Angehöriger und Freunde in Deutschland e.V.

    Kontakt

    Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar

    Pallottistraße 3

    56179 Vallendar

    E-Mail: hguether@pthv.de

    Telefon: 0261 6402-412

    Aktuelle Veröffentlichungen

    In: "Anfassen erwünscht - Die heilsame Kraft der Berührung"

    Deutschlandfunk "Am Sonntagmorgen" von Claudia Thiel (12. November 2017).