Faszination Pilgern

Auf Pilgerstraßen in Europa unterwegs

Es gibt 1000 Gründe, "einmal weg" zu sein oder:

Von der Faszination des Pilgerns

Mit einem Phänomen des "Aufbruchs" beschäftigte sich der erste Akademietag am 14.1.2012. Die Geschichte des Pilgerns und seine spirituelle Bedeutung im Jahr der großen "Heilig-Rock-Wallfahrt" nach Trier breiteten die Referenten vor über 200 interessierten Hörern aus. Prof. Herbers von der Uni Erlangen - Nürnberg, Spezialist für die mittelalterliche Praxis der "peregrinatio" sowie Dr. Bätzing, "Pilgerführer" des Bistums Trier, verstanden es, das Unterwegssein der Menschen zu "heiligen Stätten" in Vergangenheit und Gegenwart zu erklären und zu deuten.

Herzliche Einladung, sich "aufzumachen" an den nächsten beiden Akademietagen, die sich den menschlichen Chancen des "heute glauben" sowie des "aktiv altern" zuwenden werden.

 

hier können Sie die Referate einsehen:

 Prof. Herbers Dr.Bätzing Pater Schuchart