Daheim statt Heim

Mit dem Thema "Alter und Pflege" - Herausforderungen an Gesellschaft und Pflege wurden die diesjährigen Akademietage in der Hochschule eröffnet.

Referent Prof. Dr. Burkhard Werner von der Katholischen Hochschule Freiburg stellte Lösungsstrategien als Alternative zur Heimunterbringung vor.

Er spannte den Bogen der häuslichen Pflege in den Mehrgenerationenhaushalten des 19. Jahrhunderts zur heutigen individualisierten Gesellschaft. Wie er weiter ausführte herrscht in unserer heutigen Zeit eine tendentiell hohe Bereitschaft von Angehörigen, Nachbarn und Bürgern zur Laienpflege. Den konsequenten Weg sieht er in den Akteueren der Gemeinden und Kirchengemeinden. Er fordert darüberhinaus eine Weiterentwicklung des Pflegegesetzes.

 Mit einem Geleitwort von Heinz von Förster beendete er seine Ausführungen:

"Nichts hindert uns daran,auf eine Zukunft hinzuarbeiten, die wir uns wünschen".

 

Das Referat finden Sie hier und die Power-Point hier