"Barmherzig führen – Typisch christlich – oder?"

Buchneuerscheinung und Vorstellung an der PTHV

Vallendar, 16.11.2017. Im Anschluss an das Symposium der Stiftung Bildung "Barmherzig führen. Typisch christlich – oder?", das am 01. Dezember 2016 im Maternushaus in Köln stattfand, ist nun der gleichnamige Band unter Herausgeberschaft von Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), und Prof. Dr. Dr. Doris Nauer, Inhaberin des Lehrstuhls für Pastoraltheologie und Diakonische Theologie an der PTHV, erschienen. Die Referentinnen und Referenten des Symposiums zeigen in diesem Band ob und wie barmherziges Führen möglich ist und welche Bedeutung Papst Franziskus‘ Erinnerung an die Barmherzigkeit für christliche Einrichtungen hat. Das Symposium und das Buch wurden unterstützt von der Stiftung Bildung im KKVD. Weitere Sponsoren des Symposiums waren die Curacon GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Münster, die Ecclesia Versicherungsdienst GmbH Detmold und die Franziskus-Stiftung für Pflege in Regensburg. Das Buch wird am Freitag, den 15.12.2017, um 18 Uhr an der PTHV vorgestellt. Dazu möchte die PTHV die interessierte Öffentlichkeit herzlich einladen. Vor Ort diskutieren werden Prof. Zaborowski, der Ethiker Dr. Erny Gillen sowie Christa Garvert, Stiftungsvorsitzende der Franziskus-Stiftung für Pflege und selbstständige Beraterin "Garvert-Beratungskonzepte". Zudem stellen an diesem Termin Prof. Zaborowski und Antonia Gottwald, von 2001-2007 engste Mitarbeiterin von Hans Kock, ihr gemeinsam herausgegebenes Buch "Licht – Mitte – Raum. Die Arbeiten des Bildhauers Hans Kock im Greifswalder Dom 1982-1989" vor.