Weihbischof Prof. Dr. Dominicus Meier OSB emeritiert

2015 zum Weihbischof in Paderborn ernannt

Weihbischof Prof. Dr. Dominicus Meier OSB wurde emeritiert (links); rechts: Prof. Dr. Margareta Gruber OSF, Dekanin der Theologischen Fakultät/ Foto: Sailer-Pfister

Vallendar, 27.06.2017. Am 15.07.2015 ernannte Papst Franziskus Prof. Dr. Dominicus Meier OSB (geboren am 10.07.1959 in Heggen) zum Weihbischof in Paderborn. Nun wurde Prof. Meier, Professor für Kirchenrecht an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), emeritiert.

Am 01.05.2000 wurde P. Dominicus Meier OSB vom damaligen Moderator Generalis der Pallottinischen Gemeinschaft, P. Norbert Hannappel SAC, zum Professor für Kirchenrecht an der PTHV, ernannt. Er trat die Nachfolge von Prof. Dr. Hubert Socha SAC an. In der Zeit vom 31.08.2001-19.05.2013 war er Abt seines Klosters, der Benediktinerabtei Meschede.

Am 01.09.2013 wurde der Abt emeritus von Erzbischof Hans-Josef Becker zum Offizial des Erzbistums Paderborn ernannt. Am 15.07.2015 ernannte ihn Papst Franziskus zum Titularbischof von Castro di Sardegna und zum Weihbischof in Paderborn. Erzbischof Hans-Josef Becker spendete ihm am 27.09.2015 im Paderborner Dom die Bischofsweihe. Damit war es für den Kirchenrechtler nicht mehr möglich, seine Professur weiterzuführen. Der Moderator Generalis, P. Helmut Scharler SAC ist seinem Wunsch nachgekommen und hat Prof. Dominicus Meier OSB deshalb am 20.06.2017 emeritiert.

Das Fach Kirchenrecht an der PTHV wird derzeit durch den Gastprofessor Prof. Dr. Bernd Dennemarck (Theologische Fakultät der Universität Fulda) vertreten. Als Lehrbeauftragte wirkt außerdem Sr. Dr. Scholastika Häring OSB aus der Abtei Burg Dinklage.