Kulturelle Diakonie als Schwerpunkt an der PTHV stärken

Vernetzung des Bistums Limburg mit der PTHV

Martin W. Ramb/ Foto: Timo Kessler

Vallendar, 07.06.2017. Martin Ramb, Chefredakteur des Limburger Bistumsmagazins für Religion und Bildung "Eulenfisch" und Leiter der Abteilung Religionspädagogik, Medien und Kultur im Dezernat Schule und Bildung im Bischöflichen Ordinariat, wird als Koordinator für kulturelle Bildung und Diakonie im rheinland-pfälzischen Teil des Bistums Limburg die bereits seit 2013 bestehende Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), weiter ausbauen. Ramb und Zaborowski haben u. a. die Veranstaltungsreihe "Denkbares. Begegnungen mit Menschen und Büchern" ins Leben gerufen (www.denkbares.org) und sind Herausgeber des Begleitbandes zum Kultursommer 2015 "Helden und Legenden oder: Ob sie uns heute noch etwas zu sagen haben" (Göttingen 2015).

Ziel der Zusammenarbeit des Bistums Limburg mit der PTHV ist die Entwicklung von Formaten kultureller Bildung und Diakonie mit Schwerpunkt auf Schulen und junge Erwachsene, die Vernetzung kirchlicher Akteure und die Koordination kultureller Angebote im Kontext des rheinland-pfälzischen Kultursommers. Unter anderem ist geplant, eine „Junge Akademie“ für Schülerinnen und Schüler und Studierende regelmäßig an der PTHV durchzuführen. Zudem geht es um die Erprobung von literarisch-philosophischen Veranstaltungsformaten in säkularen Festivalkontexten im Sinne kulturell diakonischen Handelns.