"Professionelle Krankenhausseelsorge: Chance und Aufgabe für Kirchen und konfessionelle Träger"

Promotionsfeier für Frau Jutta Mader

v.l.n.r. Prof. Dr. theol. habil. Dr. med. Doris Nauer (Pastoraltheologie und Diakonische Theologie); Sr. Edith-Maria Magar; Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen; Doktorin Jutta Mader; Dekanin Prof. Dr. Margareta Gruber OSF/ Foto: PTHV

Vallendar, 19.04.2017. Im Rahmen einer akademischen Feierstunde wurde Frau Jutta Mader am 18.04.2017 zur Doktorin der Theologie promoviert. Mit großer Freude überreichte Dekanin Prof. Dr. Margareta Gruber OSF im Beisein der Familie sowie Freunden, Lehrenden der PTHV und Wegbegleitern die Promotionsurkunde und das Abschlusszeugnis. Prof. Dr. theol. habil. Dr. med. Doris Nauer (Pastoraltheologie und Diakonische Theologie) würdigte in ihrer inspirierenden Laudatio die an ihrem Lehrstuhl entstandene, zukunftsweisende Dissertationsschrift zum Thema: "Professionelle Krankenhausseelsorge: Chance und Aufgabe für Kirchen und konfessionelle Träger" (erschienen im Kohlhammer Verlag). Stellvertretend für die Marienhaus-Unternehmensgruppe dankte Mader insbesondere der anwesenden Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, Sr. Edith-Maria Magar, für die finanzielle Förderung des Dissertationsvorhabens durch ein Marienhaus-Stipendium.