"Lernen zu lernen"

LERN-Tag an der PTHV bereits zum 4. Mal gestartet

Bei der Vernissage am LERN-Tag konnten die Studierenden kreativ werden und das "Lernen lernen"/ Foto: PTHV

Vallendar, 19.10.2017. Bereits zum 4. Mal hat die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) zur Eröffnung des Wintersemesters 2017/18 einen LERN-Tag für alle Erstsemester-Studenten erfolgreich durchgeführt.

"Bei dem LERN-Tag handelt es sich um das erste interdisziplinäre Format der PTHV für Studierende beider Fakultäten", erklärt Dr. Katrin Keller, Stabsstelle Unternehmens- und Organisationsentwicklung der Marienhaus Holding GmbH, die gemeinsam mit Dorothee Spürk, Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der PTHV, den LERN-Tag von Beginn an leitet. "Es geht uns darum, die Lernenden neugierig auf das Lernen zu machen. Sie sollen lernen zu lernen". Neue didaktische Formen, Elemente aus der Erwachsenenbildung, zielorientierte Herangehensweisen – all dies spielt eine Rolle am LERN-Tag. "Ziel ist es zudem, dass sich die Studierenden über Ihre persönlichen Studienziele und Berufswünsche austauschen", ergänzt Dorothee Spürk. Am Ende des Tages solle jeder und jede herausgefunden haben, welche Lernwege er/sie bisher bevorzugt nutzt und zukünftig darüber hinaus nutzen möchte.

Am 18.10.2017 nahmen 24 Studierende den LERN-Tag unter dem Motto: Vernissage "Effektives Lernen" wahr. "Ich habe die Studierenden motiviert, kreativ zu werden. Das was sie zu den folgenden Themen wissen, sollten sie in Form von Kunstwerken darstellen", erklärt Dorothee Spürk. Folgende vier Themen wurden daraufhin künstlerisch umgesetzt: 1. "Lernpausen - Das bringt’s", 2. "Lerngründe - Wege zur Selbstmotivation", 3. "Sich selbst organisieren - So funktioniert's", "Vor dem Vortrag: AIDA küssen - Der Vortragsknigge" und 5. "Viel Stoff in wenig Zeit - Von Hirnmythen und Fakten".

Im Anschluss konnten die Studierenden in vier verschiedenen Workshop-Suiten "shoppen gehen", das heißt, "mitnehmen, was ihnen gefällt". Im Angebot waren: "Kreatives Schreiben", "Ziele setzen & Lernprozess steuern" sowie "Lernstoff wirksam verarbeiten". In der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Wegen zum Lernerfolg begrüßten die Studierenden die erwachsenenpädagogische und praktische Ausrichtung der Veranstaltung in besonderem Maße und waren rundum zufrieden mit dem Tag.