Projektstelle wird zu Initiative

Vallendarer Glaubensarbeit feiert 25-jähriges Bestehen

Cover der neuen Infobroschüre/ Foto: WeG-Initiative

Vallendar, 20.04.2017. Die Vallendarer Glaubenskursarbeit, aus der die Projektstelle "Wege erwachsenen Glaubens" (WeG) an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) hervorgegangen ist, feiert im Mai 2017 ihr 25-jähriges Bestehen. In diesem Zusammenhang ändert sie ihren Namen in WeG-Initiative, aus der Internetdomain www.weg-vallendar.de wird ab 12. Mai 2017 www.glaube-hat-zukunft.de. Auch wurde eine neue Angebotsbroschüre gestaltet.

Die WeG-Initiative versteht sich als Beitrag zur Glaubensentwicklung und Glaubensbildung Erwachsener. Gegründet wurde die Projektstelle vor 25 Jahren von Prof. Dr. Hubert Lenz SAC, der an der PTHV den Lehrstuhl für Systematische Philosophie und Evangelisierende Pastoral innehat.

"Das säkulare Umfeld fordert heute heraus, neu und tiefer nach der christlichen Identität zu fragen: nach den Wurzeln des persönlichen Glaubens und eines gelingenden Miteinanders", erklärt Prof. Lenz SAC. "WeG – das steht zunächst für Wege erwachsenen Glaubens, mit einem Augenzwinkern buchstabieren wir aber auch gern: Wir empfehlen Gott, Glaube, Gemeinschaft", ergänzt Vera Keßler, seit vielen Jahren im Team engagiert. "Erwachsene zu einer lebendigen Verbundenheit mit Gott einzuladen, steht bei unserer Arbeit im Mittelpunkt. Zwar kann man Beziehung nicht machen, wohl aber Begegnungs- und Erfahrungsräume schaffen. Dort können existentielle Fragen zur Sprache kommen und die Botschaft des Evangeliums kann als bedeutungsvoll für das eigene Leben entdeckt werden."

Das Angebot der WeG-Initiative ist vielfältig, darunter finden sich Klausur- und Begegnungstage, Predigt-Wochenenden, die Vallendarer Glaubenswege, aber auch eine intensivere Begleitung von Gruppen und Gemeinden.